Reh aus einem Wasserbecken befreit

Zu einem weiteren Einsatz wurde am frühen Abend des 1. September 2022 die Feuerwache Süd der Freiwilligen Feuerwehr Krems alarmiert. Ein Reh stürzte in Krems-Thallern in ein Wasserbecken und konnte sich nicht mehr aus diesem befreien.

Das in Panik herumlaufende und laut schreiende Reh konnte aus dem ca. vier Meter tiefen Becken nicht mehr entkommen. Nachdem mehrere Varianten der Rettung des Tieres besprochen wurden, führte gleich der erste Versuch zu einem Erfolg.

Mittels drei Steckleiterteilen, und ausgerüstet mit geeigneten Schutzanzügen, begaben sich zwei Feuerwehrmitglieder in das Becken. Neugierig ging das Reh auf die Retter zu. Nach anfänglicher Vorsicht konnte das Reh in eine Ecke getrieben werden und dort von einem Feuerwehrmann mit einer Decke eingefangen werden. Nachdem sich das Tier anfänglich noch wehrte ließ es sich dann problemlos über die Leiter aus dem Becken tragen.

In einem danebenliegenden Obstgarten wurde das unverletzte Wildtier wieder in die Freiheit entlassen. Die Einsatzkräfte der Feuerwache Süd konnte den zweiten Einsatz des Tages nach ca. einer Stunde beenden und in das Feuerwehrhaus einrücken.

Fullscreen-Logo
Reh aus einem Wasserbecken befreit

Karte wird geladen - bitte warten...

Reh aus einem Wasserbecken befreit 48.381563, 15.650741 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + 6 =