Fahrzeugbrand auf der B218

In den Abendstunden des 2. August 2020 wurden die Feuerwachen Gneixendorf und Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems von der Bezirksalarmzentrale Krems zu einem Fahrzeugbrand auf der B218 alarmiert. Nur wenige Augenblicke später rückten mehrere Fahrzeuge aus beiden Wachen zur Einsatzstelle aus.

Am Einsatzort eingetroffen, bot sich dem ersten Gruppenkommandant folgende Lage: Ein Entstehungsbrand in einem Pkw konnte bereits von mehreren couragierten Ersthelfern mittels Feuerlöschern niedergeschlagen werden.

In weiterer Folge wurde das Fahrzeug von einem Atemschutztrupp mit einem C-Hohlstrahlrohr weiter gekühlt und kleinere Brandherde abgelöscht. Mittels Wärmebildkamera kontrollierten die Einsatzkräfte das Auto anschließend auf letzte Glutnester. Um einen Kurzschluss und somit eine mögliche Selbstentzündung des Pkws ausschließen zu können, wurde abschließend noch die Batterie des Fahrzeuges abgeklemmt.

Nach rund einer Stunde konnte endgültig „Brand aus“ gemeldet werden, alle Einsatzkräfte wieder in die Wachen einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Die FF Krems stand mit 24 Einsatzkräften, vier Fahrzeugen und zwei Feuerwachen im Einsatz.

TEXT: FF Krems an der Donau

Fullscreen-Logo
Fahrzeugbrand auf der B218

Karte wird geladen - bitte warten...

Fahrzeugbrand auf der B218 48.448854, 15.629581 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 5 =