Leitschiene gerammt – Fahrzeuglenker unverletzt

Zu einer Fahrzeugbergung wurde die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems am 16. Mai 2021 auf die S5 alarmiert. Zwischen Grunddorf und Theiss prallte ein Pkw-Lenker mit seinem Fahrzeug gegen die Leitschiene und blieb im Bereich einer Pannenbucht auf der Straße liegen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde die Unfallstelle bereits von der Autobahnpolizei Krems abgesichert und der Verkehr wechselweise vorbei geleitet. Währen der Montage der Rangierroller, um das Fahrzeug in die Pannenbucht zu schieben traf der ebenfalls alarmierte Pannendienst an der Einsatzstelle ein.

Die Feuerwehrkräfte unterstützten den Abschleppdienst beim Verladen des Unfallfahrzeuges und reinigten im Anschluss die Fahrbahn. Geringe Mengen von ausgetretenen Betriebsmittel wurde mit Ölbindemittel gebunden und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Die Absicherung der beschädigten Leitschiene wurde von der Straßenmeisterei übernommen.

Fullscreen-Logo
Leitschiene gerammt – Fahrzeuglenker unverletzt

Karte wird geladen - bitte warten...

Leitschiene gerammt – Fahrzeuglenker unverletzt 48.412136, 15.710192 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − eins =