Lkw rutscht seitlich in den Straßengraben – Bergung mittels Seilwinde

Während ein 3-achsiger Lkw an parkenden Fahrzeugen vorbeifahren wollte, rutschte dieser Fahrerseitig in den Straßengraben. Dem in starker Schräglage zum Stehen gekommenen Schwerfahrzeug eilte ein in unmittelbarer Nähe befindlicher Unternehmer mit seinem Bagger zu Hilfe. Er konnte jedoch das Fahrzeug nicht aus der misslichen Lage befreien. Daher wurde in den späten Vormittagsstunden des 25. Jänner 2018 die Freiwillige Feuerwehr Krems zur Bergung angefordert.

Die Hausmannschaft konnte rasch ein Hilfeleistungsfahrzeug und ein Mannschaftstransportfahrzeug besetzen und zur Einsatzstelle ausrücken. Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter wurde entschieden den Lkw mit zwei Seilwinden aus dem Straßengraben zu befreien. Um zur Bergung schreiten zu können musste noch der Schlüssel eines dort abgestellten Fahrzeuges organisiert werden. Nach kurzer Zeit traf der Schlüssel an der Einsatzstelle ein und das Fahrzeug konnte weggefahren werden.

Mittels Seilwinde vom Hilfeleistungsfahrzeug wurde der Lkw über eine Umlenkrolle gegen ein weiteres Abrutschen gesichert. Mit der 20 to Seilwinde des Kranfahrzeuges konnte der Lastkraftwagen im direkten Zug wieder zurück auf die Straße gezogen werden. Der Lkw konnte anschließend seine Fahrt fortsetzen. Die Hauptwache der FF Krems an der Donau konnte nach etwas über einer Stunde den Einsatz beenden und wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fullscreen-Logo
Lkw rutscht seitlich in den Straßengraben - Bergung mittels Seilwinde

Karte wird geladen - bitte warten...

Lkw rutscht seitlich in den Straßengraben - Bergung mittels Seilwinde 48.409545, 15.662843 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − 12 =

*