Flurbrand in Dross drohte auf ein trockenes Getreidefeld überzugreifen

Zu einem Flurbrand, in der Nähe der Landesstraße 7039, wurde die Freiwillige Feuerwehr Dross in den Mittagsstunden des 19. Juni 2017 alarmiert. Durch Funkenschlag bei Mäharbeiten geriet eine Wiese in Brand und drohte auf ein trockenes Getreidefeld überzugreifen.

Da sich das Feuer durch den Südostwind rasant ausbreitet wurden die Feuerwehren Stratzing und Lengenfeld zur Unterstützung nachalarmiert. Mit einer mehreren hundert Meter langen Zubringleitung von einem Hydranten konnte die Wasserversorgung für die vier eingesetzten C-Rohre sichergestellt werden. Der Brand welcher sich bereits auf 3.000m² ausgeweitet hat konnte rasch niedergeschlagen werden.

Anschließend wurde die gesamte Fläche gründlich eingewässert und mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Nach einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. 27 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen aus drei Feuerwehren standen im Einsatz.

Fullscreen-Logo
Flurbrand in Dross drohte auf ein trockenes Getreidefeld überzugreifen

Karte wird geladen - bitte warten...

Flurbrand in Dross drohte auf ein trockenes Getreidefeld überzugreifen 48.471995, 15.566892 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn + 7 =

*