Glück für eine Pkw-Lenkerin – Pkw von Zug erfasst

Am Bahnübergang in der Palter Keramikgasse ereignete sich am Vormittag des 23. Oktober 2018 ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einer Triebwagengarnitur der ÖBB. Eine Fahrzeuglenkerin lenkte ein Fahrzeug von Furth kommen in Richtung Palt als ein von Paudorf in Richtung Krems fahrender Zug das Fahrzeug im rechten, hinteren Bereich von einem Puffer des Triebwagens erfasst wurde.

Dabei hatte die Pkw-Lenkerin großes Glück. Ihr Pkw wurde gegen die Ampelanlage geschleudert, wobei sie unverletzt ihr zerstörtes Fahrzeug verlassen konnte. Da die ersten Meldungen in der Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr vermuten ließen, dass die Lenkerin im Wrack eingeklemmt ist wurden die Feuerwehren Palt, Furth-Göttweig und Oberfucha per Sirene zur Menschenrettung alarmiert. Nachdem sich die ersten Einsatzkräfte, nach dem Eintreffen, einen Überblick verschafft hatten, konnte Entwarnung gegeben werden.

Die Frau wurde von Sanitätern, gemeinsam mit der Feuerwehr betreut und zur Kontrolle in das Universitätsklinikum Krems gebracht. Der Triebwagen, welcher mit ca. 40 Personen besetzt war, kam nach der Notbremsung auf der freien Strecke zwischen der Keramikstraße und dem Bahnhof Furth-Palt zum Stillstand. Feuerwehrkräfte, gemeinsam mit Mitarbeitern der ÖBB, unterstützen die Passagiere beim Verlassen des Zuges und beim Überqueren der Gleise um zu einen Ersatzbus zu gelangen.

Das Fahrzeugwrack wurde nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei mit einem Stapler einer nahen Firma von der Straße entfernt und am Firmengelände abgestellt. Bereits nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder in die Feuerwehrhäuser einrücken.

Fullscreen-Logo
Glück für eine Pkw-Lenkerin - Pkw von Zug erfasst

Karte wird geladen - bitte warten...

Glück für eine Pkw-Lenkerin - Pkw von Zug erfasst 48.383231, 15.609951 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 2 =

*