FF Paudorf befreit einen Autobus aus einer misslichen Lage

Ein Missgeschick eines Autobuslenkers erforderte in Paudorf am Nachmittag des 3. Dezember 2018 die Intervention der Feuerwehr. Beim Reversieren rutschte ein Autobus mit einem Hinterreifen über eine Geländekante und saß auf dieser auf.

Die von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte Freiwillige Feuerwehr Paudorf hob mit Hebekissen den Autobus auf und unterbaute den Hinterreifen mit massiven Holzpfosten. Weitere Einsatzkräfte brachten das Rüstlöschfahrzeug mit der Seilwinde und das Kleinlöschfahrzeug als Umlenkpunkt in Stellung.

Mittels Umlenkrolle wurde die Seilwinde vorne an der Abschleppvorrichtung vom Autobus angeschlagen. Nachdem das Hebekissen mehrmals nachgesetzt wurde und der Reifen mit mehreren Lagen Holz unterbaut wurde, war nur mehr eine sehr geringe Zugkraft der Seilwinde erforderlich um den Autobus aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Da der Autobus bei dem Zwischenfall unbeschädigt blieb konnte der Lenker die Fahrt anschließend fortsetzen. Die FF Paudorf rückte nach etwas mehr als einer Stunde wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Fullscreen-Logo
FF Paudorf befreit einen Autobus aus einer misslichen Lage

Karte wird geladen - bitte warten...

FF Paudorf befreit einen Autobus aus einer misslichen Lage 48.351524, 15.616309 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + acht =

*