Sieben Feuerwehren nach heftigen Unwetter im Einsatz

Ein kurzes, aber umso heftigeres Unwetter führte in den Abendstunden des 29. August 2019 zu langwierigen Feuerwehreinsätzen in der Paudorfer Eggendorferstraße. Gegen 17.45 Uhr wurde die FF Paudorf durch die Bezirksalarmzentrale Krems zu einem Unwettereinsatz alarmiert. In der Eggendorferstraße liefen mehrere Keller voll mit Schlamm und Wasser. Auch die Straße und mehrere Äcker und Gärten standen unter Wasser.

In weiterer Folge mussten die Feuerwehren Krustetten, Meidling, Höbenbach, Furth-Göttweig, Oberfucha und Tiefenfucha zur Unterstützung alarmiert werden. Gemeinsam wurden mehrere Keller mittels Tauchpumpen ausgepumpt und anschließend grob vom Schlamm gereinigt. Aus mehreren Kellern musste auch Inventar von den Einsatzkräften geborgen werden. Zwei Fahrzeuge die in einem Innenhof abgestellt waren liefen ebenfalls voll mit Wasser und wurden aus dem Gefahrenbereich geschoben. Um die Schlammmassen aus einem Innenhof zu entfernen konnte auf den Gemeindetraktor mit einem großen Frontlader zurückgegriffen werden.

Die Eggendorferstraße wurde anschließend mit der Straßenwaschanlage vom Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr Paudorf gereinigt. Nach mehreren Stunden Einsatz konnten alle Einsatzstellen abgearbeitet werden und diese an die Besitzer übergeben werden. Die Reinigungsarbeiten an den eingesetzten Geräten werden noch mehrere Stunden beanspruchen.

Fullscreen-Logo
Sieben Feuerwehren nach heftigen Unwetter im Einsatz

Karte wird geladen - bitte warten...

Sieben Feuerwehren nach heftigen Unwetter im Einsatz 48.354496, 15.627086 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =