Pkw landet nach Zusammenstoß hinter einer Leitschiene

Ein in Fahrtrichtung Krems fahrender Pkw ist am Montag, den 12. Oktober 2020, auf der B37 über die Sperrlinie geraten und gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt, welcher durch die Wucht des Zusammenpralls hinter eine Leitschiene geschleudert wurde.

Die von der Polizei, über die Bezirksalarmzentrale Krems, alarmierte Freiwillige Feuerwehr Gföhl rückte mit zwei Fahrzeugen zum technischen Einsatz aus. Am Einsatzort wurde die Unfallstelle bereits durch zwei Streifen der Polizei abgesichert und der Verkehr langsam an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Zur Bergung des schwer beschädigten Fahrzeuges welcher hinter der Leitschiene zum Stillstand gekommen war wurde die Feuerwehr Lengenfeld mit dem WLF-K nachalarmiert. Bis zum Eintreffen des Wechselladefahrzeuges wurden Wrackteile eingesammelt und das zweite Unfallfahrzeug für den Abtransport mit der Abschleppachse vorbereitet.

Routiniert konnten beide Fahrzeuge von den eingesetzten Kräften der beiden Feuerwehren geborgen werden. Die beiden Pkws wurden für den weiteren Abtransport durch eine Fachfirma auf einem nahegelegenen Parkplatz abgestellt. Nach ca. 90 Minuten konnten beide Feuerwehren den Einsatz beenden.

Fullscreen-Logo
Pkw landet nach Zusammenstoß hinter einer Leitschiene

Karte wird geladen - bitte warten...

Pkw landet nach Zusammenstoß hinter einer Leitschiene 48.501243, 15.554397 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × vier =