Wasserrohrbruch in der Landersdorfer Straße – Straße überschwemmt

Am 7. Jänner 2017 kurz nach 0.30 Uhr bemerkte ein Mitglied der Feuerwehr Krems massiven Wasseraustritt auf der Landerdorfer Hauptstraße und meldete dies per Notruf. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems rückten kurz nach der Alarmierung mit zwei Hilfeleistungsfahrzeugen sowie einem Mannschaftstransportfahrzeug aus.

An der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass die Straße bereits massiv unterspült war und in zwei Objekte Wasser eindrang. Die Feuerwehr sorgte sofort dafür dass die in der Umgebung parkenden Fahrzeuge den betroffenen Bereich verließen, leuchten die Einsatzstelle aus, und unterstützten das Wasserwerk bei der Absperrung der betroffenen Wasserleitung.

Aufgrund der tiefen Temperaturen galt es mit besonderer Vorsicht vorzugehen, vor allem die Anwohner, die Ihre Fahrzeuge umparkten wurden hier von den Einsatzkräften unterstützt.

Nachdem der Wasseraustritt gestoppt wurde, begutachteten die Führungskräfte der Feuerwehr die betroffenen Objekte und stellten fest, dass der Großteil des Wassers selbstständig abfloss. Lediglich ein Schacht wurde mit dem Nasssauger trocken gelegt.

Nach etwa 1,5 Stunden waren alle Tätigkeiten der Gefahrenabwehr beendet und nach Rücksprache mit dem Wasserwerk, rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr ab. 15 Einsatzkräfte standen mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

TEXT: FF Krems an der Donau

Fullscreen-Logo
Wasserrohrbruch in der Landersdorfer Straße - Straße überschwemmt

Karte wird geladen - bitte warten...

Wasserrohrbruch in der Landersdorfer Straße - Straße überschwemmt 48.416224, 15.636415 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + sechzehn =

*