Feuerwehr und Rettungsdienst befreien eingeschlossene Person aus Unfallfahrzeug

In den Mittagsstunden des 29. April 2017 stießen zwei Pkw frontal auf der Ringstraße in Krems zusammen. Mehrere Personen waren verletzt und befanden sich teilweise noch in den Fahrzeugen. Seitens der Bezirksalarmzentrale Krems wurden die Feuerwachen Egelsee und Hauptwache um 13.22 Uhr zum Einsatz alarmiert.

Da ein Kleineinsatz in der Altstadt gerade abgeschlossen wurde und sich noch Mannschaft in der Hauptwache befand, rückten unverzüglich die beiden Hilfeleistungsfahrzeuge aus. An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass bereits mehrere Personen vom Rettungsdienst versorgt und abtransportiert wurden und der Lenker eines Fahrzeuges noch in seinem Pkw notärztlich versorgt wurde.  Gleichzeitig zur medizinischen Versorgung stabilisierten die Einsatzkräfte der Feuerwehr das Fahrzeug und begannen diverse Möglichkeiten für eine schonende Befreiung mit dem Spineboard vorzubereiten. Ebenfalls wurde mittels hydraulischem Rettungsgerät die Motorhaube geöffnet, um die Batterie des Pkw abklemmen zu können.

Anschließend wurde der Patient von den Rettungskräften von Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Unfallfahrzeug befreit und mit dem Notarztwagen in das Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr kümmerte sich noch um das Beiseitestellen der Unfallfahrzeuge und reinigte die Fahrbahn. Bereits 40 Minuten nach der Alarmierung konnten der Einsatz beendet werden.

TEXT: FF Krems an der Donau

Fullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Feuerwehr und Rettungsdienst befreien eingeschlossene Person aus Unfallfahrzeug

Karte wird geladen - bitte warten...

Feuerwehr und Rettungsdienst befreien eingeschlossene Person aus Unfallfahrzeug 48.408277, 15.598934 Link zum Bericht

Kommentar verfassen