Garage nach explosionsartigem Knall in Vollbrand

Großeinsatz für sieben Feuerwehren aus dem Bezirk Krems: In Furth bei Göttweig riss in der Nacht auf Dienstag, den 31. Oktober 2017, ein explosionsartiger Knall die Bewohner einer Reihenhaussiedlung in der Mauternerstraße aus dem Schlaf. Eine Garage stand in Vollbrand, die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Dank des raschen Einsatzes der Feuerwehr konnten umliegende Wohnhäuser geschützt werden.

Zu dem Knall kam es gegen 3.45 Uhr. Die genaue Ursache für die Explosion stand vorerst nicht fest, „vermutlich hat es sich aufgrund der großen Hitze aber um die Explosion eines Feuerlöschers gehandelt“, sagte Einsatzleiter Martin Strondl. Der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte sieben Feuerwehren mit zehn Fahrzeugenzum Brandeinsatz.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde eine Garage in Vollbrand vorgefunden. Sofort wurde unter Atemschutz mit einem Löschangriff begonnen, welcher auch sehr rasch Wirkung zeigte. Der Brand konnte schnell eingedämmt und ein Übergreifen auf die benachbarten Wohnhäuser erfolgreich verhindert werden. Im weiteren Einsatzverlauf wurden auch auf der Rückseite der Garage die Brandbekämpfung aufgenommen werden.

Da sich der Brand bereits bis in den Dachstuhl der Garage ausgebreitet hat musste das Dach geöffnet werden. Über Leitern und unter Umluft unabhängigen Atemschutz wurden die Dachziegel entfernt und mit einer Rettungssäge die Dachhaut geöffnet. So konnte auch der Brand im Dachstuhl effizient bekämpft werden. Bei einer Kontrolle der Fassade mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurde eine starke Erwärmung festgestellt. Zum Öffnen und kontrollieren der Fassade wurde die Drehleiter der Feuerwehr Krems angefordert.

Um genügend Platz zum Aufstellen der Drehleiter zur Verfügung zu haben wurden die vorhandenen Einsatzfahrzeuge umgestellt. So konnte sofort nach der Ankunft der Drehleiter mit der Kontrolle und dem Öffnen der Fassade begonnen werden. Dabei konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden. Die Fassade war stark beschädigt jedoch nicht bis zum Dachstuhl des Wohnhauses vorgedrungen. Nach einer Belüftung des Brandobjektes konnte der Einsatz nach sechs Stunden beendet werden.

Im Einsatz standen die Freiwilligen Feuerwehren Palt, Oberfucha, Paudorf, Steinaweg, Furth-Göttweig, Mautern und Krems an der Donau. Zur Sicherheit der Einsatzkräfte stand ein Fahrzeug des Roten Kreuz Krems mit zwei Sanitätern an der Einsatzstelle in Bereitschaft.

« 1 von 3 »

Fullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Garage nach explosionsartigem Knall in Vollbrand

Karte wird geladen - bitte warten...

Garage nach explosionsartigem Knall in Vollbrand 48.386304, 15.601895 Link zum Bericht

Kommentar verfassen