Pkw ruscht auf der Auffahrt zur S5 die Böschung hinunter

Ein Pkw rutschte am späten Abend des 24. Jänner 2019 auf der Auffahrt der S5 in Fahrtrichtung Tulln die Böschung hinunter und blieb an einem Wildzaun hängen. Die beiden Insassen konnten sich unverletzt aus dem Pkw befreien und die Einsatzkräfte verständigen. Der Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte den diensthabenden Zug der Hauptwache und die Autobahnpolizei Krems.

Nach dem Eintreffen an der Unfallstelle wurde diese Abgesichert und nach einer Erkundung entschieden das Fahrzeug über den Begleitweg zu bergen. Während Last 4 Krems zum Begleitweg fuhr wurde mit dem Lichtmast von einem Hilfeleistungsfahrzeug die Unfallstelle von der Auffahrt aus ausgeleuchtet.

Nachdem ein Stück vom Wildzaun entfernt werden konnte wurde der Pkw händisch auf das Bergeplateau des Wechselladefahrzeuges geschoben. Nach der Ladungssicherung wurde das Unfallfahrzeug zu einem geeigneten Abstellplatz gebracht und den Zulassungsbesitzer übergeben.

Nach einer Stunde konnten sämtliche Kräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Gemeinsam mit der Polizei standen 19 Einsatzkräfte und drei Fahrzeuge der Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems im Einsatz.

Fullscreen-Logo
Pkw ruscht auf der Auffahrt zur S5 die Böschung hinunter

Karte wird geladen - bitte warten...

Pkw ruscht auf der Auffahrt zur S5 die Böschung hinunter 48.403640, 15.661174 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 18 =

*