Rehbock steckt am Lerchenfelder Fußballplatz in einem Zaun

Zu einer Tierrettung wurde die Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems in den Abendstunden des 13. Mai 2019 alarmiert. Am Lerchenfelder Fußballplatz, in der Admonterstraße, wurde ein Reh vorgefunden welches in einem massiven Metallzaun steckte.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das verängstigte Tier im hinteren Bereich von den eigenen Befreiungsversuchen aufgeschunden und geschwächt. Der Einsatzleiter der Feuerwehr forderte Unterstützung beim Tierschutzhaus Krems an und eine Mitarbeiterin fand sich binnen weniger Minuten an der Einsatzstelle ein. Auch der Tierarzt Julian Astelbauer und ein Jäger wurden alarmiert und eilten zur Einsatzstelle.

Nachdem das Tier beruhigt werden konnte, wurde es mit vereinten Kräften aus dem Zaun befreit. Nachdem Hr. Astelbauer die Verletzungen als nicht schwerwiegend Einstufen konnte wurde der ca. drei Jahre alte Rehbock auf den Pickup des Jägers verladen und zu einer nahegelegenen Wiese am, Rande des Siedlungsgebietes verbracht.

Dort wurde das Tier freigelassen, entfernte sich mit einigen Sprüngen, blickte nochmals zu seinen Rettern zurück und trottete langsam davon.

Fullscreen-Logo
Rehbock steckt am Lerchenfelder Fußballplatz in einem Zaun

Karte wird geladen - bitte warten...

Rehbock steckt am Lerchenfelder Fußballplatz in einem Zaun 48.414546, 15.642337 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 7 =