Wohnungsbrand in unmittelbarer Nähe vom Feuerwehrhaus der FF Imbach

Nur wenige Meter vom Feuerwehrhaus Imbach kam es am 10. Februar 2016 zu einem Wohnungsbrand im ersten Stock eines Wohnhauses. Die Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte laut Alarmplan B2 die Feuerwehren Imbach, Senftenberg und die Feuerwache Rehberg der Feuerwehr Krems.

Nach nur 100m Anfahrt, konnte der Einsatzort bereits nach kürzester Zeit von den ersten Einsatzkräften erreicht werden. Die Erkundung durch die Einsatzleiterin ergab eine massive Verrauchung des Stiegenhauses durch einen Brand in einer Wohnung im ersten Stock. Weiters wartete eine Person in einer Wohnung am Fenster auf Hilfe. Die Person am Fenster wurde von Feuerwehrangehörigen über eine Leiter betreut und angewiesen die Wohnung aufgrund des stark verrauchten Stiegenhauses nicht zu verlassen.

Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und einer gefüllten Löschleitung ging ein Trupp in das Objekt zur Brandbekämpfung vor. Parallel dazu wurde eine Überdruckbelüftung aufgebaut um den Rauch aus dem Stiegenhaus bzw. der Brandwohnung zu drücken. Der eingesetzte Atemschutztrupp brachte eine weitere Person aus einer Nachbarwohnung mit einer Fluchtfilterhaube in Sicherheit. Nach kurzer Zeit konnte das Stiegenhaus rauchfrei gemacht werden und die am Fenster ausharrende Person ebenfalls in Sicherheit gebracht werden. Beide Personen wurden dem Rettungsdienst zur weiteren Betreuung übergeben.

Der Wohnungsbrand selbst konnte rasch gelöscht werden. Durch die enorme Rauchentwicklung entstand ein hoher Sachschaden.

 

 

Fullscreen-Logo
Wohnungsbrand in unmittelbarer Nähe vom Feuerwehrhaus der FF Imbach (+Video)

Karte wird geladen - bitte warten...

Wohnungsbrand in unmittelbarer Nähe vom Feuerwehrhaus der FF Imbach (+Video) 48.438184, 15.577154 Link zum Bericht

Kommentar verfassen