Pkw rutscht bei einem Bahnübergang in einen Wassergraben

Ein Missgeschick führte am Morgen des 19. Oktober 2019 in Dürnstein zu einem Feuerwehreinsatz. Eine Fahrzeuglenkerin rutschte nach einem Bahnübergang mit dem rechten Vorderrad ihres Pkws in einem Wassergraben und konnte nicht mehr vor oder zurück.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Dürnstein entschieden, das augenscheinlich unbeschädigte Fahrzeug mittels Kran zu bergen. Über Florian Krems wurde die Nachalarmierung der FF Weißenkirchen veranlasst. Nach dem Eintreffen des VFA-K Weißenkirchen wurde der Pkw mit dem Ladekran vorne aufgehoben und wieder auf festen Untergrund gestellt.

Während der Bergungsarbeiten wurde Bahnstrecke durch die NÖVOG gesperrt.

Fullscreen-Logo
Pkw rutscht bei einem Bahnübergang in einen Wassergraben

Karte wird geladen - bitte warten...

Pkw rutscht bei einem Bahnübergang in einen Wassergraben 48.411431, 15.500194 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + zwanzig =