Wohnwagengespann droht in einen Wassergraben zu stürzen

Am 18. Juni 2020, kurz nach 4 Uhr Früh, wurde die Feuerwache Gneixendorf der Freiwilligen Feuerwehr Krems zur Bergung eines Wohnwagengespanns am Park & Ride Parkplatz der B37 alarmiert. Ein Fahrzeuglenker kam bei starken Regen mit seinem Gespann vom Parkplatz ab und drohte in einen Wassergraben zu stürzen.

Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter wurde zur schonenden Bergung das Wechselladefahrzeug mit Kran aus der Hauptwache nachalarmiert. Bis zum Eintreffen von Last 4 Krems wurde der Wohnwagen mit einer Rundschlinge über die Achse und der Seilwinde von Tank Gneixendorf gesichert sowie eine Beleuchtung an der Einsatzstelle aufgebaut.

Mit der Seilwinde konnte der Wohnwagen auf festen Untergrund gezogen werden. Anschließend wurde er vom Zugfahrzeug getrennt und händisch zur Seite geschoben. Zur Bergung des Zugfahrzeuges wurde der Ladekran verwendet. Nachdem sich zwei Mitglieder der Feuerwache Gneixendorf mit Wathosen ausgerüstet hatten stiegen sie in den Wassergraben. Mit zwei Felgenbändern und dem zusammengeklappten Hebekreuz wurde der Pkw hochgehoben und auf den Parkplatz geschoben.

Nach ca. einer Stunde konnte das unbeschädigt geborgene Wohnwagengespann wieder dem Fahrzeuglenker übergeben werden. Nach dem versorgen der eingesetzten Gerätschaften konnte die durchnässte Mannschaft wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fullscreen-Logo
Wohnwagengespann droht in einen Wassergraben zu stürzen

Karte wird geladen - bitte warten...

Wohnwagengespann droht in einen Wassergraben zu stürzen 48.443418, 15.622392 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 4 =