Kompost durch Selbstentzündung in Brand geraten

Am Abend des 5. Juni 2021 wurden die Betriebsfeuerwehr Brantner und die Freiwillige Feuerwehr Langenlois zum Brand eines Komposthaufens in das Kompostierwerk in Krems-Gneixendorf alarmiert.

Durch Selbstentzündung kam es bei einem Komposthaufen zu einem Brand und einer geringen Rauchentwicklung. Unter Einsatz eines Umschlagbaggers, eines Radladers und zweier Löschleitungen konnte der Brand rasch eingedämmt werden. Um auch die letzten Glutnester erfolgreich ablöschen zu können wurde der Komposthaufen komplett umgeschlagen und mit einer Wärmebildkamera laufend kontrolliert.

Mit zwei Löschfahrzeugen wurde von einem Hydranten im Ortsgebiet von Gneixendorf Löschwasser im Pendelverkehr zur Einsatzstelle gebracht. Gegen 21.30 Uhr konnte der Einsatz beendet werden. Im Anschluss erfolgte noch eine aufwendige Reinigung der eingesetzten Geräte.

Fullscreen-Logo
Kompost durch Selbstentzündung in Brand geraten

Karte wird geladen - bitte warten...

Kompost durch Selbstentzündung in Brand geraten 48.449711, 15.639274 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − siebzehn =