Feuerwehr unterstützt den Rettungsdienst nach einem Bauunfall

Zur Menschenrettung nach einem Bauunfall wurden am Nachmittag des 14. Juli 2021 die Freiwilligen Feuerwehren Furth-Göttweig, Palt und Mautern alarmiert. Ein Bauarbeiter wurde teilweise in einer Künette verschüttet.

Bei Bauarbeiten an einer Wohnhausanlage stürzte eine Künette teilweise ein und verschüttete teilweise einen Bauarbeiter. Kollegen setzten umgehen die Rettungskette in Gang und allarmierten die Feuerwehr bzw. den Rettungsdienst.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte konnte nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter rasch Entwarnung gegeben werden. Der Bauarbeiter konnte in der Zwischenzeit bereits aus dem Erdreich befreit werden. Somit konnten die Einsatzstelle anfahrenden Kräfte der FF Palt und Mautern noch auf der Anfahrt storniert werden.

Eine Notärztin aus Krems und ein Team des Roten Kreuz Herzogenburg versorgten den Verletzten. Nach der ersten Versorgung wurde der Patient gemeinsam mit Feuerwehrkräften in eine Korbschleiftrage gelagert und zum Rettungstransportwagen transportiert werden.

Der verletzte Arbeiter wurde zu einer genauen Abklärung in das Universitätsklinikum Krems eingeliefert. Nach ca. einer halben Stunde konnten die Einsatzkräfte der FF Furth-Göttweig wieder die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fullscreen-Logo
Feuerwehr unterstützt den Rettungsdienst nach einem Bauunfall

Karte wird geladen - bitte warten...

Feuerwehr unterstützt den Rettungsdienst nach einem Bauunfall 48.373561, 15.614236 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − 1 =