Vermeintliche Menschenrettung auf der B37a bei Hollenburg

Am Freitag, den 8. April 2022, wurde die Freiwillige Feuerwehr Krems mit den Feuerwachen Hauptwache und Süd zu einem Verkehrsunfall mit vermuteter Menschenrettung auf die B37a in Fahrtrichtung Krems alarmiert.

Ein Pkw-Lenker ist mit seinem Audi rechts von der Fahrbahn abgekommen, beschädigte mehrere Felder des Wildzauns und fuhr dann noch mehrere hundert Meter auf der Böschung weiter. Ein Augenzeuge des Unfalls setzte die Rettungskette in Gang. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr befand sich bereits ein Rettungstransportwagen vom Arbeiter Samariter Bund Traismauer vor Ort und versorgte den augenscheinlich unverletzt gebliebenen Fahrzeuglenker.

Die Unfallstelle wurde gemeinsam mit der Autobahnpolizei Krems abgesichert. Die Fahrzeugbergung erfolgte mit dem Ladekran von Last 4 Krems welcher zur Unfallstelle nachgefordert wurde. Mittels Hebekreuz wurde das Fahrzeug aus der massiven Schräglage geborgen und zu einem gesicherten Abstellplatz verbracht.

Die Einsatzkräfte der FF Krems an der Donau konnten den Einsatz nach ca. einer Stunde abschließen.

Fullscreen-Logo
Vermeintliche Menschenrettung auf der B37a bei Hollenburg

Karte wird geladen - bitte warten...

Vermeintliche Menschenrettung auf der B37a bei Hollenburg 48.381364, 15.692414 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

5 × fünf =