Fahrzeuglenker löscht Entstehungsbrand an seinem Autobus

Glimpflich endete am Nachmittag des 23. Februar 2017 ein Autobusbrand in der Wienerstraße vor dem Einkaufszentrum Mariandl in Krems. Bei einem Autobus, der nur mit dem Fahrzeuglenker besetzt war, fiel kurz vor der Ampelanlage Wiener Straße Kreuzungsbereich mit der Hafenstraße der Motor aus. Geistesgegenwärtig lenkte er sein Fahrzeug an den Straßenrand und drehte den Hauptschalter des Fahrzeuges ab.

Er stieg aus und kontrollierte sein Fahrzeug, konnte jedoch keinerlei Wahrnehmung machen. Beim neuerlichen Versuch den Motor zu starten bemerkte er eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Motorraumes. Er stellte den Hauptschalter wieder ab, schnappte sich seinen mitgeführten Feuerlöscher und öffnete den heckseitig gelegenen Motorraum. Er öffnete diesen vorsichtig und konnte eine Flammenbildung im vorderen Bereich des Motors erkennen. Mit dem Pulverlöscher gelang es ihm den Brand zu ersticken. Parallel zu den Löschversuchen alarmierte der Autobuslenker über den Notruf die Feuerwehr.

Die von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte Hausmannschaft der Feuerwehr Krems rückte unverzüglich mit einem Tanklöschfahrzeug zur Einsatzstelle aus. Vor Ort wurde eine Kontrolle des Brandherdes mittels Wärmebildkamera vorgenommen welche noch eine erhebliche Erwärmung von über 120 Grad Celsius ergab. Mit den mittlerweile ebenfalls eingetroffenen Technikern des Busunternehmens wurde im inneren des Fahrzeuges Abdeckungen entfernt um den Brandherd besser kontrollieren zu können. Auch hier konnte eine massive Erwärmung der Isolierung festgestellt werden.

In Absprache zwischen Polizei, Feuerwehr und Unternehmen wurde entschieden das fahruntüchtige und verkehrsbehindernde Fahrzeug von der Straße zu entfernen. Über die Bezirksalarmzentrale wurde vom Einsatzleiter Kran Krems nachgefordert. Rasch konnte das Kranfahrzeug mit zwei Mann besetzt werden und zur Einsatzstelle ausrücken. In der Zeit bis zum Eintreffen der weiteren Einsatzkräfte wurde von den beiden Technikern die vordere Klappe des Fahrzeuges abmontiert und die Abschleppöse montiert.

Mittels Abschleppstange konnte der Autobus unter der Absicherung von zwei Streifen der Polizeiinspektion Krems entfernt werden. Nach etwas über einer Stunde konnte alle Einsatzkräfte wieder in die Hauptwache der FF Krems einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fullscreen-Logo
Fahrzeuglenker löscht Entstehungsbrand an seinem Autobus

Karte wird geladen - bitte warten...

Fahrzeuglenker löscht Entstehungsbrand an seinem Autobus 48.416426, 15.620101 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × fünf =

*