Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall auf der B218

Die Freiwillige Feuerwehr Krems wurde am 5. Februar 2018, kurz nach 16.00 Uhr, zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Auf der B218, auf Höhe der Mülldeponie, kam es aus derzeit unbekannter Ursache zu einem Auffahrunfall. Der Lenker eines Leihfahrzeuges prallte auf ein stehendes Fahrzeug, der Pkw blieb fahruntüchtig liegen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Der diensthabende Disponent der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierte die Feuerwachen Gneixendorf und die Hauptwache, die umgehend mit mehreren Hilfeleistungsfahrzeugen ausrückten, um die Unfallstelle auf der B218 freizumachen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Unfallstelle von der Polizei bereits abgesichert, somit konnte nach Rücksprache mit dem Fahrzeuglenker gleich mit der Bergung des verunfallten Fahrzeuges begonnen werden. Das beschädigte Fahrzeug wurde mit der Seilwinde des Abschleppplateaus auf das Wechselladefahrzeug verladen und zu einem geeigneten Abstellplatz gebracht. Die Einsatzkräfte befreiten anschließend die Fahrbahn von den Wrackteilen.

Nach ungefähr einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

TEXT: FF Krems an der Donau

Fullscreen-Logo
Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall auf der B218

Karte wird geladen - bitte warten...

Fahrzeugbergung nach einem Auffahrunfall auf der B218 48.448518, 15.629420 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 1 =

*