Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B37

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem SUV und einem Kleinbus ereignete sich am Vormittag des 5. November 2018 auf der B37 im Kreuzungsbereich mit der L55 im Gemeindegebiet von Lengenfeld. Die Sanitäter eines zufällig vorbeikommenden Krankentransportes vom Arbeitersamariterbund St. Pölten leistet sofort Erste Hilfe und verständigten weitere Einsatzkräfte.

Insgesamt wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz Krems in das Universitätsklinikum Krems transportiert. Beamte der Polizeiinspektion Langenlois leiteten den Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbei. Zur Fahrzeugbergung wurde von der Bezirksalarmzentrale Krems die Freiwillige Feuerwehr Lengenfeld alarmiert.

Nachdem der Unfall eine erhebliche Verkehrsbehinderung darstellte wurde von der Feuerwehr, das auf der Fahrbahn zu stehen kommende Unfallfahrzeug, kurzerhand mit dem Rüstlöschfahrzeug von der Verkehrsfläche gezogen. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gemeinsam mit der Straßenmeisterei Langenlois gebunden und Wrackteile eingesammelt. Auch der im Straßengraben gelandete SUV wurde mit dem RLFA Lengenfeld aus dem Graben geborgen und auf einer befestigten Fläche abgestellt.

Nachdem großflächigen Aufbringen von Bioversal durch die Straßenmeisterei wurde die Fahrbahn der B37 kurzfristig total gesperrt und mit der Straßenwaschanlage gereinigt. Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Straße wieder ungehindert passiert werden und alle Einsatzkräfte einrücken.

Fullscreen-Logo
Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B37

Karte wird geladen - bitte warten...

Drei Verletzte nach Frontalzusammenstoß auf der B37 48.492668, 15.574075 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =

*