Fahrzeug mittels Seilwinde aus Straßengraben geborgen

Aus unbekannter Ursache kam am Abend des 30. November 2018 ein Pkw auf der B37a in Fahrtrichtung St. Pölten, wenige Meter nach der Abfahrt Hollenburg von der Fahrbahn ab, riss einen Begrenzungspflock samt Fundament aus, und stürzte in den Straßengraben. Der Fahrzeuglenker blieb bei dem Unfall unverletzt und verständigte die Einsatzkräfte. Die Autobahnpolizei Krems sicherte die Unfallstelle und forderte für die Bergung die Feuerwehr an. Durch die Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr wurden die Feuerwache Thallern und die Hausmannschaft der Hauptwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems alarmiert.

Rasch konnten mehrere Fahrzeuge besetzt, und zur Einsatzstelle ausgerückt werden. Nach Rücksprache mit der Polizei und dem Fahrzeuglenker wurde entschieden den Pkw mittels Seilwinde aus dem Graben zu Bergen. Da das Windenseil zu kurz war, wurde es kurzerhand mit Rundschlingen verlängert. Der Pkw wurde anschließend von Mitarbeitern der Straßenmeisterei Krems fachgerecht abgesichert. Die Abholung des Unfallfahrzeuges wird von einem privaten Abschleppdienst durchgeführt. Die Feuerwachen Thallern und Hauptwache konnten nach weniger als einer Stunde wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Fullscreen-Logo
Fahrzeug mittels Seilwinde aus Straßengraben geborgen

Karte wird geladen - bitte warten...

Fahrzeug mittels Seilwinde aus Straßengraben geborgen 48.379843, 15.663731 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × zwei =

*