Dichtes Schneetreiben auf der B37 – Pkw kommt von der Straße ab

Auf der B37 ist ein in den Mittagsstunden des 2. Jänner 2019 ein in Richtung Gföhl fahrender Kleinwagen von der Fahrbahn abgekommen und rechts in den Straßengraben gestürzt. Gemeinsam mit der Polizei, den Rettungsdienst und den Notarzthubschrauber Christophorus 15 machte sich die Freiwillige Feuerwehr Gföhl im dichten Schneetreiben auf den Weg zur tief winterlichen Unfallstelle.

Die Unfallstelle wurde abgesichert und der Verkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Feuerwehr rettete die beiden Verletzten mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Pkw und unterstützte den Rettungsdienst bei der Versorgung der zwei Patienten. Beide Patienten wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Der Notarzthubschrauber Christophorus 15 musste keinen Patienten mitnehmen und konnte wieder zu seinem Stützpunkt nach Haselgraben fliegen.

Der Pkw wurde nach der Freigabe der Unfallstelle durch die Exekutive mit dem RLF-A aus dem Graben gezogen und auf die Abschleppachse verladen. Während der Verladearbeiten wurde die Fahrzeugbatterie abgeschlossen. Der Pkw wurde von der B37 entfernt und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht. Nach ca. 90 Minuten konnte die FF Gföhl wieder die Einsatzbereitschaft an Florian Krems melden.

Fullscreen-Logo
Dichtes Schneetreiben auf der B37 - Pkw kommt von der Straße ab

Karte wird geladen - bitte warten...

Dichtes Schneetreiben auf der B37 - Pkw kommt von der Straße ab 48.536500, 15.396792 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − 3 =