Neuerlicher Verkehrsunfall auf der Rampe zur B37a in Palt

Wie bereits vor etwas mehr als zwei Wochen, ereignete sich in den Mittagsstunden des 29. April 2019 ein Verkehrsunfall auf der Rampe von der B33 zur B37a. Ein Pkw-Lenker prallte in der Kurve links gegen die Leitschiene, fuhr anschließend rechts in den Straßengraben, durchbrach einen Wildzaun und landete ca. 15 Meter weit in einem Maisacker.

Beim Eintreffen der von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmierten Feuerwehr wurde die Unfallstelle bereits von der Polizei und der Straßenmeisterei Krems abgesichert und der Fahrzeuglenker von Sanitätern des Roten Kreuz Krems betreut.

Zur Bergung des erheblich beschädigten Kleinwagens wurde dieser mit dem allradgetriebenen Mannschaftstransportfahrzeug der FF Palt auf den Begleitweg gezogen. Anschließend wurde der Pkw routiniert auf die Abschleppachse verladen und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht.

Der unbestimmten Grades verletzte Fahrzeuglenker wurde vom Rettungsdienst in das Universitätsklinikum Krems eingeliefert. Der Wildzaun wurde noch während der Bergungsarbeiten provisorisch durch die Mitarbeiter der Straßenmeistere Krems verschlossen. Nach ca. einer Stunde konnte die Freiwillige Feuerwehr Palt die Einsatzbereitschaft an Florian Krems melden.

Fullscreen-Logo
Neuerlicher Verkehrsunfall auf der Rampe zur B37a in Palt

Karte wird geladen - bitte warten...

Neuerlicher Verkehrsunfall auf der Rampe zur B37a in Palt 48.396759, 15.622162 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 + drei =