Sanitäter als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall

Ein Sanitäter vom Roten Kreuz Krems kam am frühen Morgen des 5. Oktober 2019 als Ersthelfer zu einem Verkehrsunfall auf der Kremstalstraße. Im Kreuzungsbereich mit der Mühlgasse prallte ein Kleinwagen gegen eine Gartenmauer. Dabei wurde der Fahrzeuglenker unbestimmten Grades verletzt.

Der Sanitäter leistet sofort erste Hilfe und setzte einen Notruf ab. Nur wenig später wurde er bereits von weiteren Sanitätern und vom Notarzt unterstützt. Nach der Erstversorgung vor Ort wurde der Patient vom Notarzt in das Universitätsklinikum Krems eingeliefert.

Zur Bergung des Unfallwracks wurde von der Polizei die Freiwillige Feuerwehr Krems alarmiert. Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte der Hauptwache an der Unfallstelle wurde diese abgesichert und als Erstmaßnahme Ölbindemittel aufgetragen um ein Eindringen von Betriebsmitteln in den in den Regenwasserkanal zu verhindern.

Das Unfallwrack wurde mittels Rangierroller gedreht und mit einer Seilwinde auf das Abschleppplateau von Last 4 gezogen. Nach dem einsammeln von Wrackteilen und den Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel wurde die Einsatzstelle an die mittlerweile eingetroffene Straßenmeisterei Krems übergeben. Das Unfallfahrzeug wurde von der Feuerwehr zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht.

Fullscreen-Logo
Sanitäter als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall

Karte wird geladen - bitte warten...

Sanitäter als Ersthelfer bei einem Verkehrsunfall 48.420174, 15.600511 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + neunzehn =