Anhänger kommt ins Schleudern und prallt in den Gegenverkehr (+Video)

Ein spektakulärer Verkehrsunfall führte am Nachmittag des 27. Februar 2016 zu einer Totalsperre der B34 bei Baukilometer 23 kurz nach dem Ortsgebiet von Stiefern in Fahrtrichtung Horn. Aus unbekannter Ursache, kam bei einem Fahrzeug das in Fahrtrichtung Horn unterwegs war, der mit Holz beladener Anhänger ins Schleudern und prallte in einen entgegenkommenden Pkw.

Die Feuerwehren Stiefern und Schönberg am Kamp sowie ein Rettungstransportwagen aus Langenlois und der Notarzthubschrauber Christophorus 2 wurden an die Unfallstelle alarmiert. Glücklicherweise erwiesen sich, nach einer Untersuchung durch die Notärztin, die Verletzungen nicht so dramatisch wie sie sich anfangs dargestellt hatten. Die Patientin konnte mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem RTW Langenlois in das UKH Krems eingeliefert werden.

Der verunfallte Kleinwagen wurde händisch zur Seite geschoben, die Batterie abgeklemmt und an geeigneter Stelle abgestellt. Die Bergung des Anhängergespanns gestaltete sich aufwändiger. Zuerst musste mit Hilfe einer Seilwinde der mit dem Anhänger verkeilte Pkw weggezogen werden. Im Anschluss wurde der Anhänger händisch entladen und wieder auf die Räder gestellt. Das am Fahrbahnrand abgelegte Holz wurde von einem Feuerwehrangehörigen mit einem Traktor mit Holzanhänger von der Fahrbahn entfernt.

Gemeinsam mit der anwesenden Straßenmeisterei wurde von der Feuerwehr die Fahrbahn gereinigt. Nach über einer Stunde konnte die Sperre aufgehoben und der Einsatz beendet werden.

Fullscreen-Logo
Anhänger kommt ins Schleudern und prallt in den Gegenverkehr

Karte wird geladen - bitte warten...

Anhänger kommt ins Schleudern und prallt in den Gegenverkehr 48.537594, 15.692661 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × vier =

*