Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B3 in Dürnstein

In den Abendstunden des 17. Oktober 2021, kollidierten in Dürnstein drei Fahrzeuge miteinander. Dabei wurde eine Person unbestimmten Grades verletzt und vom Rettungsdienst in das UKH Krems transportiert.

Gegen 18.30 Uhr ereignete sich auf der B3, kurz nach dem Tunnel Dürnstein in Fahrtrichtung Weißenkirchen, ein Unfall mit drei Fahrzeugen. Die alarmierten Sanitäter des Roten Kreuz Krems und der Notarzt versorgten eine verletzte Person, welche im Anschluss in das Universitätsklinikum Krems transportiert wurde. Zur Bergung der Unfallfahrzeuge wurde die Freiwillige Feuerwehr Dürnstein alarmiert.

Während der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde die Unfallstelle abgesichert und ein Brandschutz errichtet. Durch die Polizei wurde der Abendverkehr wechselweise an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach den Erhebungen der Polizei wurden die Unfallfahrzeuge zur Bergung freigegeben. Während zwei Pkw in unmittelbarer Nähe abgestellt werden konnten, musste das dritte Fahrzeug abtransportiert werden.

Mittels Rangierroller wurde der Pkw in die richtige Position geschoben um im Anschluss mit einer händischen Winde auf einen Transportanhänger gezogen zu werden. Nach dem einsammeln von Wrackteilen und dem entfernen einer erheblichen Menge an ausgeflossenen Betriebsmitteln konnte die FF Dürnstein wieder einrücken.

Fullscreen-Logo
Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B3 in Dürnstein

Karte wird geladen - bitte warten...

Unfall mit drei Fahrzeugen auf der B3 in Dürnstein 48.399362, 15.518070 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + neun =