Mutter mit Kind verunfallt auf der B37

Am 19. August 2016 ereignete sich um 15 Uhr auf der B37 bei Baukilometer 14 ein Verkehrsunfall mit einem Pkw. Ein kurzer, aber heftiger Regenschauer wurde einer Fahrzeuglenkerin zum Verhängnis. Auf der B37 in Fahrtrichtung Krems kam sie aus unbekannter Ursache links von der Straße ab, fuhr auf eine Leitschiene auf und überschlug sich in den Straßengraben. Die Frau und ihr mitfahrendes Kind hatten riesiges Glück und wurden von Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades zur weiteren Versorgung in das Universitätsklinikum Krems gebracht.

Zur Fahrzeugbergung wurde von der Polizei über die Bezirksalarmzentrale Krems die Freiwillige Feuerwehr Gföhl alarmiert. Die Bergung des Unfallwracks, welches hinter der Leitschiene am Dach zum Liegen kam, konnte ohne Kran nicht durchgeführt werden. Zufällig fuhr ein Feuerwehrmann der FF Gföhl mit seinem Lkw an der Unfallstelle vorbei. Die Einsatzkräfte stoppten ihren Kameraden und baten ihn um Unterstützung bei der Bergung.

Zuerst wurde das Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt um es anschließend auf den Lkw zu verladen. Nachdem das Fahrzeug geborgen werden konnte, wurden von der Feuerwehr diverse Wrackteile eingesammelt. Bereits nach 30 Minuten konnte die Feuerwehr Gföhl den Einsatz auf der B37 beenden.

Fullscreen-Logo
Mutter mit Kind verunfallt auf der B37

Karte wird geladen - bitte warten...

Mutter mit Kind verunfallt auf der B37 48.501358, 15.554178 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × eins =

*