Feuerwehr verhindert Küchenbrand

In den Abendstunden des 15. August 2016 ging in der Bezirksalarmzentrale Krems ein Notruf über einen Rauchaustritt aus einer Wohnung in der Dr.-Alfred-Nagl-Gasse ein. Der diensthabende Disponent alarmierte daraufhin die Feuerwachen Hauptwache und Gneixendorf zu einem Küchenbrand.

Da die Wohnungstür versperrt war und die Bewohner bei der Erkundung nicht auf Klopfen reagierten, verschaffte sich der Atemschutztrupp mittels einer Steckleiter den Zutritt über den straßenseitig gelegenen Balkon. Da die Balkontüre offen stand, konnte die Wohnung ohne Beschädigung betreten werden. Ein Topf mit angebranntem Essen wurde vom Herd entfernt und die Wohnung nach Personen durchsucht, es wurde jedoch niemand angetroffen

Da kein Zweitschlüssel in der Wohnung gefunden wurde,  stellten die Einsatzkräfte einen Druckbelüfter am Dach des Tanklöschfahrzeuges auf. So  positioniert konnte die Wohnung über die Balkontür belüftet und dadurch vom Rauch befreit werden.

Danach konnten alle Feuerwehrkräfte wieder einrücken, knapp eine Stunde nach der Alarmierung war der Einsatz beendet.

TEXT: FF Krems an der Donau

Fullscreen-Logo
Feuerwehr verhindert Küchenbrand

Karte wird geladen - bitte warten...

Feuerwehr verhindert Küchenbrand 48.406247, 15.610851 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − zwei =

*