Anhänger mit Verkehrsleiteinrichtung auf der B37 gerammt

Die Hauptfeuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Krems wurde am Nachmittag des 28. September 2017 zur Bergung eines Anhängers auf der B37 in Fahrtrichtung St. Pölten alarmiert. Zur Absicherung einer Tagesbaustelle stand ein Anhänger mit einer Verkehrsleiteinrichtung auf der zweiten Fahrspur. Der Lenker eines Kleintransporters, welcher hinter einem Lkw fuhr, konnte nicht mehr schnell genug die Spur wechseln und prallte gegen den Anhänger.

Nach der Absicherung der Unfallstelle durch die Feuerwehr wurde sofort mit der Bergung des Anhängers begonnen. Um die Halterung der Verkehrsleiteinrichtung nach unten klappen zu können musste eine verbogene Kolbenstange entfernt werden. Dazu wurde mit einem Trennschneider die massive Kolbenstange abgeschnitten. In weiterer Folge konnte der beschädigte Anhänger mittels Seilwinde auf das Wechselladefahrzeug verladen und am Lagerplatz der Baufirma abgestellt werden.

Parallel dazu wurden ausgetretene Betriebsmittel von den Einsatzkräften gebunden. Der auf der Fahrerseite beschädigte Transporter hatte auf der Fahrerseite einen platten Reifen und war nicht mehr fahrtüchtig. Der Lenker organisierte selbst den Abtransport seines Fahrzeuges von der Unfallstelle.

Fullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Anhänger mit Verkehrsleiteinrichtung auf der B37 gerammt

Karte wird geladen - bitte warten...

Anhänger mit Verkehrsleiteinrichtung auf der B37 gerammt 48.412170, 15.625156 Link zum Bericht

Kommentar verfassen