Verkehrsunfall auf der L7085 zwischen Stein und Egelsee

Ein Kleinbus kam am Abend des 21. Jänner 2019 auf der Fahrt von Egelsee nach Krems auf die Gegenfahrbahn und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Pkw. Eine unbestimmten Grades verletzte Person wurde vom Roten Kreuz Krems in das Universitätsklinikum Krems transportiert.

Zum Freimachen der L7085 wurde von der Bezirksalarmzentrale Krems die Feuerwache Egelsee der Freiwilligen Feuerwehr Krems alarmiert. Während der Kleinbus von einem privaten Abschleppdienst von der Straße entfernt wurde musste für die Bergung des zweiten Unfallfahrzeuges das Wechselladefahrzeug der Hauptwache nachgefordert werden.

Während der Bergungsarbeiten durch den ÖAMTC und die Feuerwehr ereignete sich in Egelsee ein medizinischer Notfall der eine Intervention des Rettungsdienstes erforderte. In Absprache mit der Rettungsleitstelle konnte dem Notarzteinsatzfahrzeug und einen Rettungstransportwagen die ungehinderte Zufahrt nach Egelsee ermöglich werden.

Nachdem der Kleinbus entfernt wurde, wurde der Pkw händisch zur Seite geschoben um einen wartenden Autobus die Weiterfahrt zu ermöglichen. Nach dem Eintreffen von Last 4 Krems wurde der Pkw mittels Seilwinde auf das Abschleppplateau gezogen, verzurrt und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht.

Nach der erfolgten Straßenreinigung konnte die Verbindungsstraße zwischen Krems und Egelsee wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Fullscreen-Logo
Verkehrsunfall auf der L7085 zwischen Stein und Egelsee

Karte wird geladen - bitte warten...

Verkehrsunfall auf der L7085 zwischen Stein und Egelsee 48.419477, 15.574799 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =

*