Pkw landet nach Überschlag in einem Wildzaun

Zu einer Pkw-Bergung wurde die Freiwillige Feuerwehr Palt in den Abendstunden des 11. April 2019 von der Bezirksalarmzentrale Krems alarmiert. Auf der Auffahrt von der B33 zur B37a verlor ein Fahrzeuglenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete am Dach liegend im Wildzaun bzw. dem Begleitweg.

Der Fahrzeuglenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde von Sanitätern des Roten Kreuz Krems erstversorgt. Nach der Versorgung im Rettungstransportwagen wurde der Lenker mit Verletzungen unbekannten Grades in das Universitätsklinikum Krems eingeliefert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Palt an der Einsatzstelle war die sich in einer Kurve befindlichen Unfallstelle bereits von der Polizei abgesichert. Nach einer Erkundung durch den Einsatzleiter wurde der Unfallort ausgeleuchtet und das Fahrzeug mit Muskelkraft wieder auf die Räder gestellt. Nachdem das Fahrzeug komplett auf den Begleitweg gezogen wurde konnte der stark beschädigte Pkw routiniert auf die Abschleppachse verladen werden.

Das Unfallfahrzeug wurde an einer geeigneten Stelle zur Verbringung durch einen Abschleppdienst abgestellt. Nach dem Reinigen der Unfallstelle und dem provisorischen wieder herstellen des Wildzaun konnte die FF Palt wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Fullscreen-Logo
Pkw landet nach Überschlag in einem Wildzaun

Karte wird geladen - bitte warten...

Pkw landet nach Überschlag in einem Wildzaun 48.396949, 15.622355 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 − acht =