Sportwagen hängt auf der Böschung zur Donau

Am Abend des 22. April 2022 ereignete sich auf der B33 zwischen Rossatzbach und Mauternbach ein Verkehrsunfall. Dabei kam ein Sportwagen von der regennassen Fahrbahn ab und landete auf der Böschung in Richtung Donau.

Die von der Polizeiinspektion Mautern über die Bezirksalarmzentrale der Feuerwehr allarmierte FF Rossatz rückte zur Fahrzeugbergung aus. Nachdem Absichern der Unfallstelle und der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde das verunfallte Fahrzeug gegen ein weiteres Abrutschen gesichert und die Möglichkeiten der Bergung erörtert.

Zur schonenden Bergung des Unfallfahrzeuges, welches neuwertig und nur leicht beschädigt war, wurde die Feuerwehr Mautern mit dem Wechselladefahrzeug mit Kran nachgefordert. Mittels Kran wurde der Pkw im Frontbereich angehoben und anschließend vorsichtig wieder auf die Straße zurückgezogen.

Durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit der Feuerwehren aus Rossatz und Mautern konnte der Sportwagen mit keinen weiteren Beschädigungen geborgen und dem Besitzer übergeben werden.

Während der Bergungsarbeiten blieben zwei Sanitäter sowie die Gemeindeärztin von Rossatz an der Einsatzstelle stehen und boten ihre Hilfe an. Die beiden Feuerwehren standen, im strömenden Regen, für ca. zwei Stunden im Einsatz.

Fullscreen-Logo
Sportwagen hängt auf der Böschung zur Donau

Karte wird geladen - bitte warten...

Sportwagen hängt auf der Böschung zur Donau 48.382465, 15.528652 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

18 − fünfzehn =