Gedenkstätte beim Einbiegen von der B218 gerammt

Im strömenden Regen ereignete sich am Morgen des 27. September 2022 ein Verkehrsunfall in Gneixendorf. Beim Einbiegen von der B218 in die Flugplatzstraße prallte ein Pkw gegen ein dort befindliches Gedenkkreuz mit massiven Steinsockel. Dabei wurde das Fahrzeug schwer beschädigt.

Beim Eintreffen der Feuerwache Gneixendorf an der Unfallstelle wurde diese bereits durch die Polizei abgesichert. Sanitäter des Roten Kreuz Krems betreuten den Fahrzeuglenker welcher glücklicherweise unverletzt geblieben ist.

Aufgrund starken Austritt von Betriebsmittel am Unfallfahrzeug wurde unverzüglich versucht mit Ölbindemittel den Schadstoff zu binden. Eine faltbare Auffangwanne wurde unter dem Unfallfahrzeug platziert und ein weiteres, unkontrolliertes Austreten verhindert. In weiterer Folge wurde der Verkehr auf der B218 kurz angehalten und mit Bioversal die bereits größere, mit Öl kontaminierte Fläche gereinigt.

Das Fahrzeug wurde im Anschluss mit der Seilwinde auf das Bergeplateau von Last 4 Krems gezogen und zu einem geeigneten Abstellplatz verbracht. Nach etwas über einer Stunde konnten die letzten Einsatzkräfte einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen. Im Einsatz standen zwei Feuerwachen und drei Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Krems.

Gedenkstätte beim Einbiegen von der B218 gerammt

Karte wird geladen - bitte warten...

Gedenkstätte beim Einbiegen von der B218 gerammt 48.446584, 15.627687 Link zum Bericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × zwei =